Verkaufsbüro: +48 59 821 56 94
Mo. - Fr.: 7:00 - 15:00

Datenschutzerklärung

  1. DEFINITIONEN
    1. Administrator – Wirax, mit Sitz in 77-133 Tuchomie, Ul. Łąkowa 1, Steuernummer: 8420009041
    2. Persönliche Daten – – alle Informationen über eine Person identifiziert oder identifizierbar durch einen oder mehr spezifische Faktoren der physischen, physiologische, genetische, psychische, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität, einschließlich IP-Gerätestandortdaten ID, Internet und Informationen gesammelt über Cookies und ähnliche Technologien.
    3. Policy – diese Datenschutzerklärung.
    4. RODO – Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679 vom 27. April 2016. Über den Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und der Richtlinie 95/46 / EG zur Aufhebung.
    5. Website – Eine vom Administrator unterhaltene Website unter www.wirax.pl
    6. Benutzer – jede natürliche Person, die die Website besucht oder einen oder mehrere in den Richtlinien beschriebene Dienste oder Funktionen nutzt.
  2. VERARBEITUNG VON DATEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER NUTZUNG DES DIENSTES
    1. Im Zusammenhang mit der Nutzung des Service Administrator sammelt Daten, soweit erforderlich, die sowohl kommerzielle als auch Informationen über die Aktivität des Anwenders auf der Website, die Cookies zu kontaktieren. Die detaillierten Grundsätze und Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten, die während der Nutzung der Website durch den Nutzer erhoben werden, werden nachfolgend beschrieben.
  3. ZIELE UND RECHTLICHE GRUNDLAGEN FÜR DIE DATENVERARBEITUNG AUF DER WEBSITE
    1. NUTZUNG DER WEBSITE www.wirax.pl
      1. Die personenbezogenen Daten aller Personen, die den Service (einschließlich Ihrer IP-Adresse oder andere Identifizierungsmerkmale und Informationen gesammelt durch Cookies oder andere ähnliche Technologien) und nicht-registrierte Benutzer unter Verwendung von (. Dh Menschen haben kein Profil auf der Website) vom Administrator bearbeitet werden:
      2. elektronische Dienstleistungen im Bereich der auf der Website gesammelt Benutzer zur Verfügung Inhalt, Kontaktformular zu teilen – die Rechtsgrundlage der Verarbeitung die Notwendigkeit für die Verarbeitungsleistung der Vertrages ist; (Art 6 Absatz 1 Punkt RODO b..)
      3. Administrator für Marketingzwecke und andere Einrichtungen, insbesondere die Regelungen zur Präsentation von verhaltensorientierter Werbung – Regeln für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten für Marketingzwecke werden im „MARKETING“ beschrieben.
      4. Aktivität auf der Website, einschließlich persönlicher Daten, werden in den Systemprotokollen (einem speziellen Computerprogramm zur Speicherung chronologische Aufzeichnung enthält Informationen über Veranstaltungen und Aktivitäten auf dem System verwendet für die Erbringung von Dienstleistungen durch den Administrator) aufgezeichnet. Informationen, die in den Protokollen gesammelt werden, die im Zusammenhang mit der Erbringung von Dienstleistungen verarbeitet werden. Der Administrator verarbeitet sie auch zu technischen Zwecken, insbesondere können die Daten zwischengespeichert und verarbeitet werden, um die Sicherheit und den ordnungsgemäßen Betrieb von IT-Systemen zu gewährleisten, beispielsweise im Zusammenhang mit Backups, Tests von Änderungen in Informationssystemen, Aufdeckung von Unregelmäßigkeiten oder Schutz vor Missbrauch und Angriffen .
    2. KONTAKTFORMULAR
      1. Der Administrator bietet die Möglichkeit, ihn über elektronische Kontaktformulare zu kontaktieren. Für die Verwendung des Formulars müssen personenbezogene Daten angegeben werden, die zur Kontaktaufnahme mit dem Benutzer und zur Beantwortung der Anfrage erforderlich sind. Der Benutzer kann auch andere Daten zur Verfügung stellen, um die Kontaktaufnahme oder die Bearbeitung der Anfrage zu erleichtern. Die Angabe von Daten, die als obligatorisch gekennzeichnet sind, ist erforderlich, um die Anforderung zu empfangen und zu bearbeiten. Andernfalls wird der Dienst nicht ausgeführt. Die Angabe anderer Daten ist freiwillig.
      2. Personenbezogene Daten werden verarbeitet:
        1. um den Absender zu identifizieren und seine Anfrage zu bearbeiten, die über das gemeinsame Formular gesendet wird – Rechtsgrundlage für die Bearbeitung ist die Notwendigkeit der Bearbeitung zur Erfüllung des Vertrags über die Erbringung von Dienstleistungen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO);
  4. MARKETING
    1. Der Administrator verarbeitet die persönlichen Daten der Benutzer, um Marketingaktivitäten durchzuführen, die Folgendes umfassen können:
      1. Weiterleitung von E-Mail-Benachrichtigungen über interessante Angebote oder Inhalte, die in einigen Fällen kommerzielle Informationen enthalten;
      2. Durchführung anderer Arten von Aktivitäten im Zusammenhang mit der Direktvermarktung von Waren und Dienstleistungen (Versenden von Geschäftsinformationen auf elektronischem Wege und Telemarketing-Aktivitäten).
    2. In einigen Fällen verwendet der Administrator die Profilerstellung, um Marketingaktivitäten durchzuführen. Dies bedeutet, dass der Administrator aufgrund der automatischen Datenverarbeitung ausgewählte Faktoren in Bezug auf natürliche Personen auswertet, um deren Verhalten zu analysieren oder eine Prognose für die Zukunft zu erstellen.
  5. DIREKTES MARKETING
    1. Wenn der Nutzer zugestimmt hat, Marketinginformationen per E-Mail, SMS und anderen elektronischen Kommunikationsmitteln zu erhalten, werden die personenbezogenen Daten des Nutzers zum Zweck des Versands dieser Informationen verarbeitet. Grundlage für die Datenverarbeitung ist das berechtigte Interesse von Wirax, Marketinginformationen im Rahmen der Einwilligung des Nutzers zu versenden (Direktmarketing). Der Nutzer hat das Recht, der Verarbeitung von Daten für Direktmarketingzwecke, einschließlich Profilerstellung, zu widersprechen. Die Daten werden zu diesem Zweck für die Dauer des berechtigten Interesses von Wirax gespeichert, es sei denn, der Nutzer widerspricht dem Erhalt von Marketinginformationen.
  6. SOZIALPORTALE
    1. Der Administrator verarbeitet personenbezogene Daten von Benutzern, die Administratorprofile in sozialen Medien (Facebook, YouTube, Instagram) besuchen. Diese Daten werden nur im Zusammenhang mit der Pflege des Profils verarbeitet, um Benutzer über die Aktivität des Administrators zu informieren und für verschiedene Arten von Ereignissen, Diensten und Produkten zu werben sowie mit Benutzern über die in sozialen Medien verfügbaren Funktionen zu kommunizieren. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Administrator zu diesem Zweck ist sein berechtigtes Interesse (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der RODO), das darin besteht, seine eigene Marke zu fördern und eine markenbezogene Gesellschaft aufzubauen und zu pflegen.
  7. Cookies und ähnliche Technologien
    1. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät des Benutzers installiert sind, das die Website durchsucht. Cookies sammeln Informationen, die die Nutzung der Website erleichtern, beispielsweise indem sie die Besuche des Nutzers auf der Website und die von ihm durchgeführten Aktivitäten speichern.
    2. „SERVICE“ COOKIES
      1.  Der Administrator verwendet die sogenannte Service-Cookies dienen in erster Linie dazu, dem Nutzer elektronisch bereitgestellte Dienste zur Verfügung zu stellen und die Qualität dieser Dienste zu verbessern. Daher verwenden der Administrator und andere Stellen, die seine Analyse- und Statistikdienste bereitstellen, Cookies, indem sie Informationen speichern oder auf Informationen zugreifen, die bereits in den Telekommunikationsendgeräten des Benutzers (Computer, Telefon, Tablet usw.) gespeichert sind. Zu diesem Zweck verwendete Cookies umfassen:
        1. Cookies mit vom Benutzer eingegebenen Daten (Sitzungs-ID) für die Dauer der Sitzung (Benutzer-Eingabe-Cookies);
        2. Authentifizierungscookies für Dienste, die für die Dauer der Sitzung eine Authentifizierung erfordern (Authentifizierungscookies);
        3. Cookies, die zur Gewährleistung der Sicherheit verwendet werden, beispielsweise zur Erkennung benutzerzentrierter Sicherheit (Cookies);
        4. Sitzungscookies für Multimedia-Player (z. B. Flash-Player-Cookies) für die Dauer der Sitzung (Multimedia-Player-Sitzungscookies);
        5. Dauerhafte Cookies, die zur Personalisierung der Benutzeroberfläche für die Dauer der Sitzung oder ein bisschen länger verwendet werden (Anpassungscookies für die Benutzeroberfläche).
        6. Cookies, die zum Speichern des Warenkorbinhalts für die Dauer der Sitzung verwendet werden (Warenkorb-Cookies);
        7. Cookies zur Überwachung des Datenverkehrs auf der Website, d. h. Datenanalyse, einschließlich Google Analytics-Cookies (dies sind Dateien, mit denen Google analysiert, wie der Benutzer die Website nutzt, um Statistiken und Berichte über den Betrieb der Website zu erstellen). Google verwendet die gesammelten Daten nicht, um Sie zu identifizieren oder diese Informationen zu verknüpfen, um eine Identifizierung zu ermöglichen. Ausführliche Informationen zum Umfang und zu den Regeln der Datenerhebung im Zusammenhang mit diesem Service finden Sie unter: https://www.google.com/intl/pl/policies/privacy/partners.
    3. COOKIES „MARKETING“
      1. Der Administrator verwendet Cookies auch für Marketingzwecke, einschließlich im Zusammenhang mit der Ausrichtung von Verhaltenswerbung auf Nutzer. Zu diesem Zweck speichert der Administrator Informationen oder greift auf Informationen zu, die bereits auf dem Telekommunikationsendgerät des Benutzers (Computer, Telefon, Tablet usw.) gespeichert sind. Die Verwendung von Cookies und personenbezogenen Daten, die über sie zu Marketingzwecken, insbesondere im Hinblick auf die Werbung für Dienstleistungen und Waren Dritter, gesammelt werden, bedarf der Zustimmung des Nutzers. Diese Einwilligung kann durch die entsprechende Konfiguration des Browsers zum Ausdruck gebracht und jederzeit widerrufen werden, insbesondere durch Löschen des Cookie-Verlaufs und Deaktivieren von Cookies in den Browsereinstellungen.
  8. BEARBEITUNGSZEITRAUM PERSÖNLICHER DATEN
    1. Die Dauer der Datenverarbeitung durch den Administrator hängt von der Art der erbrachten Dienstleistung und dem Zweck der Verarbeitung ab. In der Regel werden die Daten durch die Dienstzeit der Ausführung des Auftrages verarbeitet, bis zum Widerruf der Zustimmung oder Benachrichtigung der effektiven Opposition in Bezug auf die Datenverarbeitung in Fällen, in denen die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ein berechtigtes Interesse des Administrators ist.
    2. Die Datenverarbeitungsfrist kann verlängert werden, wenn die Verarbeitung zur Feststellung und Verfolgung etwaiger Ansprüche oder zur Abwehr von Ansprüchen erforderlich ist, und danach nur, wenn und soweit dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Nach Ablauf der Bearbeitungszeit werden die Daten irreversibel gelöscht oder anonymisiert.
  9. BENUTZERBEHÖRDE
    1. Die betroffenen Personen haben folgende Rechte:
      1. Das Recht auf Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten – auf der Grundlage der Person verlangt, dass der Administrator die Angaben über die Verarbeitung personenbezogener Daten, insbesondere die Ziele und Rechtsgrundlage der Verarbeitung, die Palette der verfügbaren Daten, Organisationen, auf die persönlichen Daten übermittelt werden und der geplante Zeitpunkt ihrer Übertragung löschen;
      2. Das Recht, eine Kopie der Daten zu erhalten – auf dieser Grundlage stellt der Administrator eine Kopie der verarbeiteten Daten zur Verfügung, die den Antragsteller betreffen.
      3. Recht auf Berichtigung – Auf dieser Grundlage beseitigt der Administrator etwaige Mängel oder Fehler in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten und vervollständigt oder aktualisiert sie, wenn sie unvollständig sind oder sich geändert haben.
      4. Recht auf Löschung von Daten – Auf dieser Grundlage können Sie die Löschung von Daten beantragen, deren Verarbeitung nicht mehr erforderlich ist, um einen der Zwecke zu erfüllen, für die sie erhoben wurden;
      5. Die richtige Verarbeitung zu reduzieren – auf dieser Grundlage der Administrator nicht mehr Operationen an den Daten, mit Ausnahme der Operationen, die die betroffenen Personen und deren Lagerung vereinbart wird, in Übereinstimmung mit dem anerkannten Grundsätzen der Retention, oder bis sie aufhören Gründe für die Beschränkung der Datenverarbeitung durchzuführen (zB eine aufsichtsrechtliche Entscheidung ergeht, die die weitere Verarbeitung von Daten ermöglicht);
      6. Recht auf Datenübertragung – Auf dieser Grundlage vergibt der Administrator, sofern Daten im Zusammenhang mit dem abgeschlossenen Vertrag oder der Einwilligung verarbeitet werden, die von der betroffenen Person bereitgestellten Daten in einem Format, das das Lesen durch den Computer ermöglicht. Es ist auch möglich, die Übermittlung von Daten an eine andere Stelle zu beantragen – vorausgesetzt, der Administrator und diese andere Stelle haben diesbezüglich technische Möglichkeiten.
      7. Recht, der Verarbeitung von Daten zu Marketingzwecken zu widersprechen – Die betroffene Person kann jederzeit der Verarbeitung personenbezogener Daten zu Marketingzwecken widersprechen, ohne dass dies zu begründen ist.
      8. Das Recht auf die Verarbeitung anderer Daten zu widersprechen – die betroffene Person in die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit widersprechen, auf dem berechtigten Interesse des Verwalters basieren (zB für den Schutz von Eigentum verbunden statistische oder analytische Zwecke oder aus Gründen.). Ein diesbezüglicher Einwand sollte eine Begründung enthalten und unterliegt der Beurteilung des Administrators.
      9. Die richtige Einwilligung zurückzuziehen – wenn die Daten auf der Grundlage der Zustimmung der betroffenen Person das Recht, jederzeit zu widerrufen haben verarbeitet werden, aber dies vor dem Widerruf der Einwilligung erfolgte nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung beeinflussen;
      10. Das Recht auf Beschwerde – wenn es, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten erfüllt die Bestimmungen der RODO oder anderer Bestimmungen über den Schutz personenbezogener Daten verletzt, kann die betroffene Person an den Präsident des Amtes für Schutz von personenbezogenen Daten beschweren.
    2. Vorschlag zur Umsetzung der Rechte der betroffenen Personen können Sie einreichen:
      1. schriftlich an folgende Adresse: 77-133 Tuchomie, Ul. Łąkowa 1
      2. per E-Mail an folgende Adresse: biuro@wirax.pl
      3. Einschließlich:
        1. welche Berechtigung der Antragsteller nutzen möchte (z. B. das Recht, eine Kopie der Daten zu erhalten, das Recht, die Daten zu löschen usw.);
        2. was die Bearbeitung der Anfrage betrifft (z. B. Nutzung eines bestimmten Dienstes, Aktivität auf einer bestimmten Website, Erhalt eines Newsletters mit Geschäftsinformationen an eine bestimmte E-Mail-Adresse usw.);
        3. Auf welche Verarbeitungszwecke sich die Anfrage bezieht (z. B. Marketingziele, Analyseziele usw.).
    3. Wenn der Administrator den Inhalt der Anfrage nicht bestimmen oder die Person, die den Antrag einreicht, anhand des eingereichten Antrags nicht identifizieren kann, wird er den Antragsteller um zusätzliche Informationen bitten.
    4. Die Beantwortung der Anträge erfolgt innerhalb eines Monats nach Eingang. Falls es notwendig ist, diese Frist zu verlängern, wird der Administrator den Antragsteller über die Gründe für eine solche Verlängerung informieren.
    5. Die Antwort wird an die E-Mail-Adresse gesendet, von der der Antrag gesendet wurde, und bei Briefen per Post an die vom Antragsteller angegebene Adresse, es sei denn, der Brief des Empfängers wäre bereit, eine Rückmeldung per E-Mail zu erhalten (in diesem Fall Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein).
  10. DATENEMPFÄNGER
    1. Im Zusammenhang mit der Erbringung von Dienstleistungen werden personenbezogene Daten an externe Stellen weitergegeben, insbesondere an Lieferanten, die für den Betrieb von IT-Systemen verantwortlich sind, sowie an juristische Personen und mit dem Administrator verbundene Personen.
    2. Der Administrator behält sich das Recht vor, ausgewählte Informationen über den Benutzer den zuständigen Behörden oder Dritten, die solche Informationen anfordern, auf der Grundlage einer geeigneten Rechtsgrundlage und in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen offenzulegen
  11. ÜBERMITTLUNG VON DATEN AUSSERHALB DES EWR
    1. Der Administrator überträgt keine gesammelten Daten außerhalb des EWR.
  12. SICHERHEIT PERSÖNLICHER DATEN
    1. Der Administrator führt fortlaufend eine Risikoanalyse durch, um sicherzustellen, dass personenbezogene Daten auf sichere Weise verarbeitet werden. Dabei wird vor allem sichergestellt, dass nur befugte Personen Zugriff auf die Daten haben und dies nur in dem Umfang, in dem dies aufgrund ihrer Anforderungen erforderlich ist Aufgabe. Der Administrator stellt sicher, dass alle Vorgänge mit personenbezogenen Daten nur von autorisierten Mitarbeitern und Mitarbeitern registriert und durchgeführt werden.
    2. Der Administrator ergreift alle erforderlichen Maßnahmen, damit seine Subunternehmer und andere kooperierende Stellen gewährleisten, dass bei jeder Verarbeitung personenbezogener Daten auf Anforderung des Administrators angemessene Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden.
  13. KONTAKTDATEN
    1. Der Kontakt mit dem Administrator ist über die folgende E-Mail-Adresse möglich: biuro@wirax.pl
  14. ÄNDERUNG DER DATENSCHUTZRICHTLINIEN
    1. Die Richtlinie wird laufend überprüft und bei Bedarf aktualisiert.